Akademisierung

perfect Joomla Theme

Berufsfachschulen brauchen ein klares Profil. Stellen Sie heraus, was Sie als Organisation bereits in ihrer Arbeit auszeichnet. Eine angepasste Ausgestaltung der Curricula und motivierende Lernumgebungen heben auch Ihre Position und Alleinstellungsmerkmale hervor.

Die Arbeit der Berufsfachschulen ist gut. Die Abgänger sind in der Praxis gern gesehen.

Warum fordern dennoch Berufsverbände häufig die Voll-Akademisierung? Im Hintergrund geht es zum Einen vor allem um die Wertschätzung und damit verbunden höhere Einkommen. Bei gleicher Arbeit gibt es in den meisten Tarifverträgen mit einem akademischen Abschluß mehr Geld. Und insgesamt sind Gesundheitsberufe noch immer im Hintertreffen gemessen an anderen Branchen.

Neben den Schlüsselbranchen Bau und Automobilbau wächst allerdings der Gesundheitsbereich enorm. Bereits mittelfristig sind positive Veränderungen beim Einkommen absehbar.

Mit ihrem starken Praxisbezug und der ständigen Reflektion der berufsbezogenen Kompetenzen wird die fachschulische Ausbildung ihren Platz und Anreiz sowohl für Schulabgänger wie auch Arbeitgeber behalten.

Zum Anderen sehen manche die Zukunft der Gesundheitsberufe auch in der Übernahme arztersetzender Tätigeiten z.B. in der Diagnostik. Dies wurde bereits bei den Hebammen zugelassen, wenn diese ein Vollstudium mitbringen. In der Praxis wird diese Flexibilität wie im Beispiel der Diagnostik wahrscheinlich von einem Teil der Therapeuten abgefordert. Dankenswerter Weise werden in der Vorbereitung darauf schon jetzt einzelnen Auszubildenden akademische Wege eröffnet - durch Hochschulkooperation. Die Möglichkeiten der Verzahnung und Abstimmung können noch stärker genutzt werden. Der Bedarf an Personal mit akademischem Abschluß Personal wird mit langsamem Verlauf steigen. Dagegen werden der Bereich Pflege und Physiotherapie bereits in Ihrem status quo als Mangelberufe ausgewiesen. Die Arbeit der Berufsfachschulen wird noch auf lange Sicht nichts an ihrer Bedeutung verlieren.

Die Arbeit an einem klaren Profil Ihrer Berufsfachschulen kann damit im Vordergrund stehen.

Mit einer angepasste Ausgestaltung der Curricula und einer motivierenden Lernumgebungen heben auch Sie ihre Position und Alleinstellungsmerkmale hervor.

Arbeiten SIe mit uns an Ihrem Profil und der Ausgestaltung Ihrer attraktiven und pädagogisch anspruchsvollen Lernkonzeption.

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an.

Über uns

Wir sind ein kleines kreatives Team, spezialisiert im Bereich Bildung - besonders Berufsbildung auf fast allen Ebenen.

Vision

Wir engagieren uns dafür, Schulen, Bildungseinrichtungen und besonders Lehrkräfte und Ausbilder zu unterstützen, damit sie die nachwachsenden Generationen in motivierender Lernumgebung auf Ihre künftigen Aufgaben vorbereiten können.


Akademie4u

Eine Marke von Management TransFair

Mario Radomski
Schlieffenstr. 51, D-42329 Wuppertal
mario.radomski@akademie4u.info
Mo-Fr: 10.00 - 18.00

News

Fern-Uni startet Online Befragung Lehren und Lernen in der Corona-Krise

Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung der FernUniversität in Hagen startet eine Studie zum digitalen Unterricht an allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen in der Corona-Krise. „Wichtigste Grundlage ist dabei das Herstellen des professionellen Arbeitsbündnisses, also der Kontakt und Austausch zwischen den Lehrenden und Lernenden. Gelingt es den Lehrenden an Hochschulen und den Lehrkräften an Schulen, ein tragfähiges Arbeitsbündnis trotz veränderter Bedingungen herzustellen?“, fragt Projektleiterin Prof. Julia Schütz. Wir laden Sie ein, jetzt mitzumachen bei der Online-Befragung unter https://umfrage.fernuni-hagen.de/v3/959839 In der Studie geht es um die Erfahrungen und Einschätzungen der pädagogischen Akteurinnen und Akteure. Mitmachen können daher alle Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen. Die Teilnahme ist ab sofort bis Anfang Mai möglich.


Beratung für Schulen bei der Einführung eigener Lösungen

Schulberatung

Beratung für Schulen bei der Einführung eigener Lösungen


Einrichtung von virtuellen Klassenzimmern

Lernen mit der Möglichkeit zum Austausch mit Trainern und Lehrkräften - wie im Klassenzimmer - wann immer dies im Verlauf sinnvoll oder notwendig ist.


Einige Beispiele

In Kürze finden Sie neue Beschreibungen.